Aktuelles lesen
Ein Wochenende der Superlative – Bildergalerie 50. Heeslinger Landmaschinenschau

Ein Wochenende der Superlative – Bildergalerie 50. Heeslinger Landmaschinenschau


Die Heeslinger Landmaschinenschau hat auch in ihrem Jubiläumsjahr wieder zehntausende Landtechnikbegeisterte aus der ganzen Republik und dem benachbarten Ausland nach Heeslingen, Zeven und Bockel gelockt. Bei tollem Wetter wurden die Erwartungen der Verantwortlichen in vielen Bereichen deutlich übertroffen.

Bereits zum fünfzigsten Mal fand am vergangenen Wochenende die Heeslinger Landmaschinenschau statt und hat eindrucksvoll bewiesen, dass Landtechnik die Menschen heute mehr denn je begeistern kann. Gerade auch am Sonntag, dem schon traditionell stärksten Tag der Schau, kamen in diesem Jahr überdurchschnittliche viele Besucher. Zudem feierte die Fricke Ausstellungsparty am Samstagabend mit rund 5.000 feierwütigen Gästen einen neuen Besucherrekord.

Neue Maschinen und alte Bekannte in Heeslingen
Während der Ausstellungstage präsentierten verschiedenste Hersteller auf der Ausstellungsfläche in Heeslingen ihr Maschinenangebot. „Unsere Gäste machten von der Möglichkeit, modernste Landtechnik vor Ort nicht nur zu begutachten, sondern auch zusätzliche Informationen von Fachleuten zu bekommen, regen Gebrauch“, berichtet Frank König, Geschäftsführer von Fricke Landmaschinen. Und sein Geschäftsführerkollege Heinz Gartelmann ergänzt: „Wir konnten viele Fachgespräche mit unseren Kunden führen und in allen Produktbereichen im Rahmen der Landmaschinenschau auch Verkäufe realisieren.“
Nicht weniger zufrieden zeigte sich die Nutzfahrzeugsparte mit dem Ergebnis der Heeslinger Landmaschinenschau. „Wir hatten Besucher aus dem gesamten Verkaufsgebiet von Fricke Nutzfahrzeuge, unter anderem auch aus Flensburg, Diepholz und Neumünster“, fasst Patrick Stahmann, Geschäftsführer von Fricke Nutzfahrzeuge zusammen. „Auffallend waren die zahlreichen Anfragen für Pick-ups unserer Marke ISUZU. Das ist wohl dem allgemeinen SUV-Trend geschuldet.“ Neben dem Elektro-Ducato und der Möglichkeit einer Probefahrt bewegte die Fachbesucher generell das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Es konnten zahlreiche Messeaufträge für die Fabrikate DAF, FIAT und ISUZU verzeichnet werden und auch die attraktiven Ersatzteilangebote fanden viele Abnehmer.

Die Fricke Landmaschinenschau ist für viele Menschen aus der Region ein fester Treffpunkt und der Termin Anfang März schon lange im Voraus fest eingeplant. So lockte das bunte Rahmenprogramm die ganze Familie auf die Heeslinger Landmaschinenschau. Neben den vielen Maschinen begeisterten ein umfangreiches Spielzeugangebot, zahlreiche Verköstigungsmöglichkeiten und verschiedene Kinderattraktionen Groß und Klein an allen drei Standorten.

Besucherrekord in Zeven
Im zweiten Ausstellungsjahr hat sich das Gartenland Zentrum in Zeven nun als größter Fachmarkt für Gartentechnik im Großraum zwischen Hamburg und Bremen etabliert. „Die Kunden kennen uns mittlerweile gut, vertrauen auf unser riesiges Sortiment und die qualifizierte Beratung“, resümiert Volker Mahnken, Geschäftsführer von Gartenland. Neben der klassischen Garten- und Kommunaltechnik erregten die neu in das Sortiment aufgenommenen Kubota Baumaschinen ebenso großes Interesse bei den Besuchern wie die Mähroboter, deren Trend unvermindert anhält. Auch auf dem an das Ausstellungsgelände anschießenden Feld herrschte während der Ausstellungstage ein Kommen und Gehen. Denn hier fand der praktische Feldtest mit Kubota Traktoren und Saphir Bodenbearbeitungsgeräten statt. Parallel dazu hat Gartenland sein Konzept, in der eigenen Academy Seminare für seine Kunden anzubieten, erstmals auch während der Landmaschinenschau umgesetzt. „Unsere Vorträge wurden super angenommen, die Kurse waren zu jeder Tageszeit gut besucht“, berichtet Gartenland Geschäftsführer Volker Mahnken weiter. „Dazu hat sicherlich auch der generell große Besucherstrom etwas beigetragen. Der Ansturm war zwischenzeitlich so groß, dass sich lange Schlangen vor unserer Kasse gebildet haben.“

Besitzerwechsel in Bockel für Neue und Gebrauchte
In Bockel, wo neben den neuen Modellen von Saphir auch Norddeutschlands größtes Gebrauchtmaschinenangebot Besucher gelockt hat, waren die Veranstalter ebenfalls voll zufrieden. So berichtet Saphir Maschinenbau Geschäftsführer Stephan Schröder: „Wir konnten viele Fachgespräche führen und Kontakte knüpfen, die in den nächsten Tagen ein Angebot erhalten. Daneben haben wir aber auch vor Ort deutlich mehr Endverkäufe realisiert, als wir erwartet haben. Und auch die neue Farbe für unsere Maschinen erhielt eine durchweg positive Resonanz.“
Gleich nebenan wurden während der Heeslinger Landmaschinenschau etliche Gebrauchtmaschinen in den unterschiedlichsten Preissegmenten verkauft. „Der Standort Bockel gilt als feste Anlaufstelle, um sich über die aktuellen Marktpreise in der Landtechnik zu informieren. Auch in diesem Jahr haben dies wieder viele Besucher wahrgenommen.“, fasst Uwe Wilkens vom Fricke Gebrauchtmaschinen-Zentrum in Bockel zusammen.

„Die Ausstellung ist ein ganz wichtiger Teil unserer Öffentlichkeitsarbeit. Wir freuen uns sowohl über die vielen Besucher, die sich einfach nur über den aktuellen Stand bei Fricke informiert haben, als auch über die vielen Kunden, die wir mit den zahlreichen Angeboten während der Ausstellung überzeugen konnten.“ fasst Hans-Peter Fricke zusammen. „Ein großer Dank geht an alle Mitarbeiter und Lieferanten sowie an unsere Partner, wie zum Beispiel die Lebenshilfe und die freiwilligen Feuerwehren, für die tolle Arbeit und Unterstützung während unserer Jubiläumsschau.“