BERND ALTHUSMANN GIBT STARTSCHUSS FÜR DIE BEWERBUNGSPHASE

FRICKE SOCIAL RUN 2021

FRICKE SOCIAL RUN 2021 – BERND ALTHUSMANN GIBT STARTSCHUSS FÜR DIE BEWERBUNGSPHASE

Der niedersächsische CDU-Landesvorsitzender und Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann besuchte am 28. Juni im Rahmen seiner Sommertour die FRICKE Gruppe in Heeslingen. Im Fokus des Besuchs standen unter dem Motto „Ehrenamt und soziales Engagement“ die Bemühungen des Unternehmens soziale Einrichtungen aus der Region zu unterstützen und das Projekt WE ACT, mit dem Nachhaltigkeit und Umweltschutz innerhalb des Unternehmens gefördert werden. Bernd Althusmann gab während seines Besuchs den Startschuss für die Bewerbungsphase des FRICKE SOCIAL RUN 2021. Unter http://karriere.fricke.de/fricke-social-run-2021 können sich Vereine und Einrichtungen ab sofort und noch bis zum 12. Juli mit ihrem sozialen oder nachhaltigen Projekt bewerben. Heeslingen, 28. Juni 2021 – Im Rahmen der Initiative FRICKE fördert unterstützt die FRICKE Gruppe aus Heeslingen schon seit einigen Jahren besondere Projekte sozialer Einrichtungen aus der Region. Im letzten Jahr wurde pandemiebedingt für den traditionellen FRICKE Social Day, an dem Auszubildende und duale Studenten des Unternehmens einen Tag im Jahr dabei helfen, besondere Projekte umzusetzen, ein neues Konzept gefunden. Mit dem FRICKE Social Run können alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Heeslinger Familienunternehmens ihren Beitrag für einen guten Zweck leisten. Aufgrund des großen Erfolgs und der großen Beliebtheit in der Belegschaft der Aktion wird der Spendenlauf auch in diesem Jahr von der FRICKE Gruppe organisiert. Der niedersächsische CDU-Landesvorsitzende und Dr. Bernd Althusmann eröffnete mit seinem Besuch am 28. Juni am Stammsitz der FRICKE Gruppe die Bewerbungsphase für den FRICKE Social Run 2021. Noch bis zum 12. Juli können sich Vereine und Einrichtungen mit ihrem sozialen oder nachhaltigen Projekt bewerben. Insgesamt werden zehn Projekte von der FRICKE Gruppe unterstützt. „Die FRICKE Gruppe nutzt vielfältige soziale Projekte wie den FRICKE Social Run, um die eigene Region zu stärken und weiterzuentwickeln. Ich bin begeistert mit wie viel Freude und Motivation sich vor allem die Mitarbeitenden der FRICKE Gruppe für diesen guten Zweck einsetzen,“ äußert sich CDU-Landesvorsitzender Bernd Althusmann anerkennend zu den sozialen Bemühungen der FRICKE Gruppe. Für mehr Nachhaltigkeit in der Region mit WE ACT Das unternehmensinterne Projekt WE ACT erhielt beim Besuch von Bernd Althusmann ebenfalls besondere Aufmerksamkeit. Hiermit positioniert sich die FRICKE Gruppe klar für Nachhaltigkeit und Umweltschutz. In diesem Rahmen können alle Mitarbeitenden mit ihren Anregungen dabei helfen, bestehende Unternehmensprozesse nachhaltig zu verbessern. Zuletzt initiierte das Unternehmen aus der Agrarbranche in diesem Zuge auch die WE ACT Wildtierrettung. Hier wurden Landwirte und Jäger aus dem Hegering Heeslingen bei der Suche nach Wildtieren mit einer Wärmebilddrohne und freiwilligen Helfern aus dem Unternehmen unterstützt. Die Aktion entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem großen Erfolg und 50 Wildtiere konnten vor dem sicheren Tod durch das Mähwerk gerettet werden. „Das große Engagement der FRICKE Gruppe und auch der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Gemeinwohl und den Umweltschutz, haben mich nachhaltig beeindruckt,“ würdigt Bernd Althusmann beide Initiativen der FRICKE Gruppe. „Für den Wirtschaftsstandort Niedersachsen sind solche Unternehmen, die mit viel Mut auch international erfolgreich sind und trotzdem in der Heimatregion tief verwurzelt bleiben, eine echte Bereicherung.“ FRICKE Social Run 2021 – So funktioniert es Für den FRICKE Social Run 2021 können sich zum Beispiel Kitas, Schulen, Vereine oder soziale und umweltbewusste Einrichtungen, die im Umkreis von 30 Kilometern um einen der 40 deutschen Standorte der FRICKE Gruppe liegen, bewerben. Die Bewerbung kann ab sofort und noch bis zum 12. Juli online unter http://karriere.fricke.de/fricke-social-run-2021 eingereicht werden. Der besondere Clou in diesem Jahr: Die Auswahl der Projekte erfolgt über eine Online-Abstimmung auf https://karriere.fricke.de/fricke-social-day-abstimmung. Vom 13. bis zum 19. Juli kann jeder mitmachen und für sein Wunschprojekt abstimmen. Sieben Projekte werden auf diese Weise ausgewählt, drei Weitere mit einem besonders großen Einsatz für das Gemeinwohl erhalten jeweils eine Wildcard. Die ausgewählten Projekte werden von der FRICKE Gruppe mit einer festen Spendensumme von 500 Euro gefördert. Zusätzlich kann die Belegschaft der FRICKE Gruppe mit dem FRICKE Social Run 2021 diese Summe sogar verdreifachen. Mit jedem gelaufenen Kilometer der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Zeitraum vom 20. Juli bis 31. August kommt ein weiterer Euro zum Spendentopf hinzu. Somit werden von der FRICKE Gruppe in diesem Jahr bis zu 15.000 Euro an Vereine und soziale Einrichtungen gespendet.
Zurück